Tagesmütter team hoch 85

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Kind von einer Tagespflege­person betreuen zu lassen, bedeutet dieser Schritt für Sie möglicherweise, dass Ihr Kind zum ersten Mal für einen Teil des Tages von Ihnen als seiner vertrau­ten Bezugspersonen getrennt sein wird.
Dieser erste Übergang von der Fami­lie in die Kindertagespflege bedeutet zunächst, Vertrautes zu verlassen und sich auf unbekannte Personen, Räume und Situationen einzustellen.

Gleichzeitig bedeutet dieser Über­gang für Ihr Kind, viel Neues zu ent­decken. Es wird neue Beziehungen zur Tagespflegeperson und zu ande­ren Kindern eingehen und sich in einer zunächst unbekannten Umgebung immer vertrauter fühlen und selbständiger werden. Für diesen Prozess benötigt Ihr Kind seine individuelle Zeit, um sich ein­zugewöhnen und sich vertraut zu machen.

Auf Sie als Eltern kommt gemeinsam mit der Tagespflegeperson die wichtige Aufgabe zu, sich Zeit und Ruhe für diese Phase zu nehmen und sie so gut zu gestalten, dass sich alle Beteiligten wohlfühlen und Ihr Kind diesen Übergang gut bewältigen kann. Im Normalfall dauert die Eingewöhnung zwei bis vier Wochen.

Wenn Ihr Kind die Möglichkeit hat, bei diesen ersten Schritten von Ihnen als Bezugsperson individuell begleitet zu werden, wird es sich bei späteren Trennungssituationen und weiteren Übergängen leichter tun.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch zur Vermittlung erhalten Sie von uns die Broschüre „Startklar – Die Eingewöhnungszeit in der Kindertagespflege“. In dieser Broschüre finden Sie hilfreiche Informationen und Tipps, wie Sie die Eingewöhnung Ihres Kindes gut vorbereiten und begleiten können, damit der Übergang in die Betreuung gelingen kann. Außerdem können Sie jederzeit das Beratungsangebot durch unsere Fachberaterinnen nutzen.

Anmeldung Login