Kindertagespflege voraussetzungenGrundvoraussetzung

  • Freude mit Kindern Zeit zu verbringen und Sie ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Bereitschaft sich auf Neues einzulassen, an der Qualifizierung teilzunehmen und sich regelmäßig fortzubilden
  • Freude daran, sich die Arbeitszeit selbständig einteilen zu können
  • Lust auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern, der Fachberatung Kindertagespflege und dem Landratsamt des Landkreises Heidenheim
  • Rückhalt in der eigenen Familie und Unterstützung bei der neuen Tätigkeit als Tagesmutter/ Tagesvater
  • Mindestalter 18 Jahre
  • mindestens Hauptschulabschluss 
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift (mindestens B1 Zertifikat)

 

Kosten

Kurs 1

Kurse 2-4 insgesamt

Beantragung einer Pflegeerlaubnis

10 €

60 €

(entfällt bei Vereinsmitgliedschaft)

Erste Hilfe Kurs für Kinder: ca. 30 €

 

 

Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis ca. 15 € p.P.

 

 

Ärztliches Gesundheitszeugnis zwischen 5 - 15 €

 

 

Qualifizierung

Personen, die als Tagespflegeperson arbeiten möchten, müssen in Baden-Württemberg die verpflichtende Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten absolvieren. Diese findet nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts statt. Sie teilt sich auf in 4 Kurse, die im Optimalfall innerhalb von 2 Jahren absolviert werden.

Der Abschluss der Grundqualifizierung besteht in der Ausarbeitung einer schriftlichen Konzeption und eines Kolloquiums.

Des Weiteren müssen bereits qualifizierte Tagespflegepersonen pro Jahr 15 Unterrichtseinheiten an Fortbildungen in pädagogischen Themen nachweisen.

 

Grundqualifizierung

Kurs 1   (30 Unterrichtseinheiten)
(Basis zur Vermittlung und zur Beantragung einer Pflegeerlaubnis)

Themen sind u.a.:

Einführung in die Kindertagespflege – Aufgaben der Tagespflegeperson – rechtliche und finanzielle Grundlagen – Sicherheit - Eingewöhnungsphase

 

Kurse 2 – 4  (insg. 130 Unterrichtseinheiten)
(praxisbegleitend)

Themen sind u.a.:

Im Dialog mit Kindern – beobachten und dokumentieren – gesund leben – gewaltfreie Erziehung und Begleitung – Bildung in der Kindertagespflege - Sprache – Medien – das kindliche Spiel – Tagespflege in anderen geeigneten Räumen – Zeitmanagement – Vernetzung – Umgang mit Konflikten….

 

Praxisbegleitende Fortbildungen ( 15 Unterrichtseinheiten jährlich)

nach vollständig absolvierter Grundqualifizierung

 

 

 

 

Anmeldung Login